Ziel

Lochbleche, Flansche, Wabenstrukturen, Zahnräder uvam. erfordern die Vervielfältigung und regelmäßige Anordnung einzelner Elemente wie Bohrungen, Sechsecke, Zähne ...

Ziel: Das folgende Tutorial beschreibt das Vervielfältigen und regelmäßige Anordnen von Volumenelemente mittels linearem Muster, polarem Muster oder Mehrfach-Transformation.
Die alternative Vorgehensweise, die Elemente schon in Skizze zur vervielfältigen, wird kurz gezeigt → ---Link ergänzen----

Arbeitsschritte

In einem Blech sollen Bohrungen in verschiedenen Mustern angeordnet werden.

Vorbereitung

Body: Blech mit EINER Bohrung modellieren


Blech mit EINER Bohrung.

Zur Vorbereitung wird ein Quader 200x100x1 modelliert und eine Bohrung ∅12 eingefügt. Der Quader liegt auf der xy-Ebene zentriert zum Ursprung des Koordinatensystems. Die Bohrung liegt in der Ecke unten links (X-90 Y-40), weil man dann in der Funktion Muster keine Richtung ändern muss. Die Bohrung darf nicht zusammen mit dem Blech extrudiert (aufgepolstert) werden, da sie sonst nicht ohne das Blech vervielfältigt werden kann.

  • Arbeitsbereich - PartDesign
  • Icon 
    Neue Skizze auf die xy-Ebene legen
    → Arbeitsbereich - Sketcher
    • Icon  Icon  Icon  Icon 
      Rechteck skizzieren; zwei diagonale Eckpunkte zum Nullpunkt symmetrisch machen; Breite 200; Höhe 100.
    • Icon 
      Skizzenblatt verlassen
      → Arbeitsbereich - PartDesign
  • Icon 
    Aufpolstern: 1 mm
  • Icon 
    Neue Skizze auf die xy-Ebene legen
    → Arbeitsbereich - Sketcher
    → Man könnte die Skizze auch auf eine Blechoberfläche legen, aber diese Arbeitsweise hat mir in FreeCAD schon viele Probleme gemacht.
    • Icon  (Wechseln Sie im Bearbeitungsmodus ...)
      → Skizze unter dem Volumen sichtbar machen
    • Icon  Icon  Icon  Icon 
      Kreis skizzieren: ∅ 12, Mittelpunkt liegt 90 links und 40 unterhalb des Nullpunkts.
    • Icon 
      Skizzenblatt verlassen
    • Icon 
      Vertiefung erzeugen - Typ: Durch alles - Umgekehrt: Ein

 

Body kopieren → Body001, Body002 ...


Baumansicht vor dem Löschen
von Body001.LinearPattern

--- Bild mit Highlight auf -Löschen- ----

Wenn man das Blech mit EINER Bohrung nicht für jede Übung neu modellieren möchte, kann man Body innerhalb der Datei kopieren, die Kopien heißen dann Body001, Body002 usw. Wenn man das Muster schon modelliert hat, kann man das Muster in den Kopien löschen.

  • Arbeitsbereich - PartDesign
  • Combo-Ansicht - Modell - ... - Kontextmenu auf Body - Kopieren - OK
  • Combo-Ansicht - Modell - ... - Kontextmenu auf Body - Einfügen
    → in der Baumansicht kommt hinzu Body001 usw.
  • Combo-Ansicht - Modell - ... - Body001 - Kontextmenu auf LinearPattern001 - Löschen

Muster 0: Senkrechte Lochreihe


Blech mit einer Bohrung.

Im ersten Muster soll die Lochreihe senkrecht entlang der y-Achse verlaufen mit einem Lochabstand 20 mm (Mitte - Mitte).

  • Arbeitsbereich - PartDesign
  • Combo-Ansicht - Modell - ... - Pocket: markieren
  • Icon (Erzeugen eines linearen Musters)
    → es öffnet sich die Maske: Combo-Ansicht - Aufgaben
    • Unter LinearPattern parameters ist Pocket sichtbar sein, wenn nicht: Element hinzufügen - Pocket
    • Richtung: Basis Y-Achse
    • Länge: 80 mm → Länge der Lochreihe = 100 mm - 2 * 10 mm (Rand)
    • Vorkommen: 5 → Anzahl der Bohrungen in der Lochreihe = (80/20) + 1
    • OK

Hinweise und Links

  • Gelegentlich muss man FreeCAD Zeit lassen, damit es mit dem Rechnen nachkommt.
  • Ich beginne die Nummerierung mit Muster0, weil auch FreeCAD so (ähnlich) nummeriert: 1.: Body, 2.: Body001, 3.: Body002 usw.

 

Muster 1: Schräge Lochreihe


.

Im 2. Muster soll die Lochreihe schräg verlaufen, und zwar 30° zur x-Achse nach rechts oben.

 

Muster 3: Rechteckig angeordnete Lochreihen


Maske MultiTransform mit Lochblech

Im dritten Muster sollen die Löcher im Rechteck parallel zur x- und zur y-Achse angeordnet werden. Für die Anordnung in mehreren Richtungen gibt es die Funktion Mehrfach-Transformation, in der man nacheinander mehrmals lineare Anordnung usw. wählen kann.

  • Arbeitsbereich - PartDesign
  • Combo-Ansicht - Modell - Body002: mit Doppelklick aktivieren
  • Combo-Ansicht - Modell - ... - Pocket002: markieren
  • Icon (Erstellen einer Mehrfach-Transformation)
    → es öffnet sich die Maske: Combo-Ansicht - Aufgaben
  • MultiTransform parameters - Element hinzufügen - Pocket002 (wenn nicht vorhanden)
  • Anordnung in y-Richtung:
    • Transformationen - Rechtsklick ins weiße Feld: Lineares Muster hinzufügen
    • Richtung: Basis Y-Achse
    • Länge: 80 mm → y-Länge der Lochreihe = 100 mm - 2 * 10 mm Rand
    • Vorkommen: 5 → y-Anzahl der Bohrungen in der Lochreihe = (80/20) + 1
  • Anordnung in x-Richtung:
    • Transformationen - Rechtsklick ins weiße Feld: Lineares Muster hinzufügen
    • Richtung: Basis X-Achse
    • Länge: 180 mm → x-Länge der Lochreihe = 200 mm - 2 * 10 mm Rand
    • Vorkommen: 10 → x-Anzahl der Bohrungen in der Lochreihe = (180/20) + 1
    • OK

Hinweise und Links

  • Gelegentlich muss man FreeCAD Zeit lassen, damit es mit dem Rechnen nachkommt.